5. Kölner Schienenkreuzfahrt am So 17. März 2024 (Neuer Termin)

Bahnanlagen und Güterzugstrecken im rechtsrheinischen Köln und Bergisch Gladbach sind das Ziel unserer Studienfahrt am 17.03.2024. (Neuer Termin)

Befahren werden sollen die Kölner Südbrücke mit ihren beiden Zuführungsstrecken aus Porz und Kalk und die Rangierbahnhöfe Gremberg und Kalk=Nord. Ferner der Güterbahnhof Bergisch Gladbach und der ehemalige Bergisch Gladbacher „Hauptbahnhof“ im Stadtteil Gronau. Auf dem Rückweg geht es noch ein Stück über die HGK Strecke Bickendorf – Longerich.

Der „Bahnhof“ in Gronau liegt an der ehemaligen Bahnstrecke nach Bensberg und wurde in jüngster Zeit von DB InfraGO freigeschnitten. Eine Befahrung dieser Stichstrecke hängt aber noch von der Prüfung und Freigabe durch DB InfraGO ab, die Anfang März 2024 erfolgen soll. Sollte die Prüfung negativ ausfallen, würden wir dafür über die Güterzugstrecke Dünnwald nach Opladen fahren.

Eingesetzt werden Wagen der 1. und 2. Klasse.

Für Getränke und Verpflegung wird gesorgt.

Fahrpreis in der 1. Klasse 50 Euro und in der 2. Klasse 40 Euro.

Abfahrt ab dem Lokschuppen in Köln-Bilderstöckchen ist gegen 14 Uhr; Rückkehr gegen 18 Uhr.

Bedingt durch den Fahrtverlauf besteht leider keine Zu- bzw. Ausstiegsmöglichkeit an einem DB Bahnhof.

Auf betrieblich bedingte Änderungen des Fahrtverlaufes durch DB InfraGO haben wir leider keinen Einfluss.

Anmeldung per E-Mail an rimsonderzugfahrten@web.de .

Das ganze auch nochmal als pdf zum anklicken.